Impfungen

  Mehr Tiere impfen, das einzelne Tier so häufig wie nötig / Stand März 2013  
     
  Prof. Dr. Katrin Hartmann und Dr. Bianca Stützer
Medizinische Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München
 
   
  Zitat aus dem Artikel Impfmanagement Katze:  
     
  Die „Impfdiskussion“ tritt in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund, und es wird immer heftiger diskutiert, ob unsere Haustiere, darunter vor allem Katzen, zu häufig geimpft werden. Diese Diskussion resultiert zum einen aus der Tatsache, dass erwachsene Menschen wesentlich seltener geimpft werden als erwachsene Katzen, zum anderen aus Nebenwirkungen, die bei Impfungen auftreten können. Bei den beobachteten Nebenwirkungen unterscheidet man Symptome, die durch den Impferreger entstehen. Und schließlich gibt es Reaktionen, die längere Zeit nach Impfung auftreten. Aufgrund dieser Diskussionen wurden in den letzten Jahren weltweit neue Impfempfehlungen erstellt.  
     
 
Vollständiger Artikel zum Impfmanagement Katze: http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/gesundheitsvorsorge/leistungen/impfberatung/management_katze.pdf
   
Empfehlung zu Impfintervallen Hund / Katze - März 2013: http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/gesundheitsvorsorge/leistungen/impfberatung/hund.pdf
   
Impfberatung: http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/gesundheitsvorsorge/leistungen/impfberatung/index.html
 
 
Immer wieder werden unterschiedliche Untersuchungen und Studien durchgeführt für die Katzen und Hunde gesucht werden die daran teilnehmen. Nur so ist es möglich unseren Tieren zu helfen, bitte nehmen Sie für entsprechende Informationen/Fragen direkt Kontakt auf.

 
  Kontakt:
Prof. Dr. Katrin Hartmann
Dr. Bianca Stützer
Medizinische Kleintierklinik
LMU München

b.stuetzer@medizinische-kleintierklinik.de
 
 
Wir danken Frau Prof. Dr. Karin Hartmann und Frau Dr. Bianca Stützer LMU München für die schriftliche Genehmigung zur Veröffentlichung dieser neuen Erkenntnisse.
 
   
  KATZEN IMPFEN MIT VERSTAND BZW. DAS AKTUALISIERTE HAUSTIERE IMPFEN MIT VERSTAND
von Mo Peichl
 
     
  SINNVOLLE UND WENIGER SINNVOLLE SCHUTZIMPFUNGEN FÜR TIERE

Der Ratgeber für Tierfreunde



ÜBER DIESES BUCH

Ob Katzen, Hunde, Frettchen, Pferde oder Kaninchen immer mehr Tierfreunde fragen sich, ob all die Impfungen, die ihre Tiere bekommen sollen, wirklich sein müssen. In diesem Buch werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Impfstoffen für diese fünf Tierarten zusammengefaßt. Dabei geht es in erster Linie um die Wirksamkeit die längst nicht immer so gut ist wie behauptet und um die Schutzdauer. Ziel ist es, Tierhaltern eine informierte Entscheidung über Art und Häufigkeit der Impfungen bei ihren Tieren zu ermöglichen. Es ist die Fortschreibung (Aktualisierung) der vorangegangenen Bücher Hunde impfen und Katzen impfen. Der Leser erhält alle wichtigen Informationen zur Impfproblematik bei Hunden und Katzen.

(Mit freundlicher schriftlicher Genehmigung Mo Peichl)

Haustiere impfen mit Verstand: Ein kritischer Ratgeber
1. März 2009 (29)
Taschenbuch: 108 Seiten
Verlag: Höpfinger, Norbert; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2009)
Sprache: Deutsch
 
   
  Alle dargestellten Inhalte wie Ideen, Layout, Design, Texte, Grafiken und Bilder unserer Webprojekte sind digital zertifiziert und unterliegen dem Urheberschutzrecht und den Copyright-Bestimmungen. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung und Weitergabe außerhalb der Webseiten: http://www.namib-sunrise.de und http://www.house-of-blue-eyes.de und Verlinkung ist nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung erlaubt.

Die Inhalte dürfen nicht verändert, bearbeitet, oder anderweitig verwendet werden! Eine Vervielfältigung aller unserer Texte, Grafiken, Bilder und Dateien in anderen Webprojekten ob kommerziell oder privat, ist ausdrücklich untersagt und nicht gestattet und wird nach fehlgeschlagener Kontaktaufnahme konsequent strafrechtlich verfolgt.
 
  Zurück/Back